Source Code (2011)

Sneak!
„Source Code“ ist definitiv eine interessante und spannende Zeitschleifen-Variante, eine „Und täglich grüßt das Murmeltier“-Version mit Thrill. Und mit Jake Gyllenhaal statt Nager. Mr Rehauge sieht ja auch ein wenig schnuckeliger aus als Bill Murray. Das muss man dem Knilch ja lassen. Und im Ernst, schauspielerisch gereift ist er seit „Donnie Darko“ oder etwa dem Weltuntergangsspektakel „The Day After Tomorrow“ auch. Das Problem des Films von Regisseur Duncan Jones ist also nicht etwa die Besetzung, oder der Mangel an orginellem Ideenreichtum, sondern eher, dass er gerne noch mehr wäre als er ist bzw. sein kann. Wie gerne würde man hier doch das „Inception“-Rätselraten auf höchstem Blockbuster-Niveau wieder aufleben lassen, und wie sehr verstrickt man sich dabei in losen Logikfäden, Parallelwelten und unterschiedlichen Zeitfenstern, legitimiert und erklärt durch Begriffe wie „Parabole Differenzialrechnung“. Nee is klar, Parabole Was-Auch-Immer, DAS ist der Schlüssel zu allem. Echt knorke Typen, diese Mathe-Freaks vom Militär!
Nun gut, das Ganze ergibt am faden Ende nur mit Mühe und viel Wohlwollen einen Sinn, weit entfernt vom großen Vorbild von Christopher Nolan. Noch dazu findet Jake Gyllenhaal in den immer wieder gleichen acht Minuten seine große Liebe. Wenn das mal keine Basis für eine langjährige Liebesbeziehung ist?!
Trotz genannter Schwächen ist jegliches Nörgeln im Grunde jedoch unter „Meckern auf hohem Niveau“ zu subsummieren, denn im Endeffekt macht „Source Code“ Spaß. Unterhaltsam und temporeich mit Witz und Verve erzählt, reicht der seichte Thriller auf jeden Fall für einen netten Kinoabend und ist dabei cleverer als die meisten Blockbuster, die derzeit mal wieder die Kinopaläste der Gegenwart heimsuchen. Ein Lichtblick also im 3D-Schwachsinns-Einerlei, und, nicht zu vergessen, Michelle Monaghan sieht einfach klasse aus.

Wertung: 6.5/10.

Dieser Beitrag wurde unter 6.5 / 10, Action, Filmreview, Sneak!, Thriller veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s