Archiv der Kategorie: 10 / 10

Amour (2012)

Ein gutes halbes Jahr ist es her, da begab sich unser geliebter Blog in den verfrühten Winterschlaf. Ausgerechnet ein Werk des als unterkühlten Beobachter geltenden Österreichers Michael Haneke schmilzt nun die unfreiwillig begrabende Schneedecke und bewegt genug, um den Autor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Drama, Filmkritik | Kommentar hinterlassen

Uhrwerk Orange (1971)

Es gestaltet sich als äußerst schwierig, über einen Film zu schreiben, über den schon so viel gesagt wurde, dem Gesagten gleichzeitig etwas Neues hinzuzufügen ist dabei fast unmöglich. Zu viel wurde postuliert, unterstellt, interpretiert und behauptet. Gerade „A Clockwork Orange“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Drama, Filmkritik | 2 Kommentare

The Chaser (2008)

Am liebsten würde ich nur „Genial. Punkt.“ schreiben. Aber damit dieser Blog funktioniert, muss man eben die eigene Begeisterung oder Abneigung, oder welche Gefühle und Eindrücke man auch über gegenüber einem Film hegt, mit einigermaßen nachvollziehbaren Argumenten unterfüttern. Man sollte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Action, Drama, Filmempfehlung, Horror, Krimi, Thriller | Kommentar hinterlassen

Black Swan (2010)

Guten Tag, ich melde mich hiermit offiziell zurück nach einer hübschen Schreibblockade, eine Schreibblockade, die ein Film gelöst und ins Gegenteil umgekehrt hat: „Black Swan“. Ich würde mich ohnehin als Fan der Filme Aronofskys bezeichnen, aber mit seinem neusten Meisterstück … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Drama, Filmreview, Horror, Musik, Mystery, Thriller | 2 Kommentare

Inception (2010)

„Inception“ setzt in jeglicher Hinsicht neue Maßstäbe und dürfte jetzt schon als moderner Klassiker gelten. Von der ersten bis zur letzten Sekunde ungemein fesselnd, faszinierend und trotz oder gerade wegen aller Komplexität hochspannend, schafft „Inception“ die perfekte Balance zwischen bahnbrechenden Effekten, rasanter Action und einer minutiös durchdachten, einzigartigen-rätselhaften Story-Traum-Welt, die ihres Gleichen sucht. Die vielfachen Erzählebenen werden intelligent miteinander verwoben, ohne zu sehr zu verwirren. Fantastische Optik, präzises Timing und durchweg hochkarätige Schauspieler (auch wenn Leonardo DiCaprio manchmal wirkt, als sei er gerade der „Shutter Island“ entflohen) setzen der fast logiklückenlosen Autoren-Meisterleistung die Krone auf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Action, Drama, Filmreview, Science-Fiction, Thriller | 5 Kommentare

Stay (2005)

‚Stay‘ bildet definitiv, objektiv gesehen, eine Einheit, ein bebildertes Gesamtkunstwerk, das verstanden werden will. Wie also anfangen? Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Drama, Filmempfehlung, Filmreview, Mystery, Thriller | Kommentar hinterlassen

Requiem for a Dream (2000)

Der Regisseur meistert die Gratwanderung zwischen filmstilistischer Innovation und inhaltlicher Tragweite und Tragik perfekt und erschafft damit ein filmisches Kunstwerk in Reinkultur: Hübsch anzusehen und grandios geschnitten (besonders die bereits in „Pi“ auftauchenden Sequenzen des Drogenkonsums und dessen Wirkung sind phänomenal), beginnt „Requiem for a Dream“ als hippe Szenestudie, die den Heroinsüchtigen Harry, dessen ebenso drogenabhängige Freundin Marion und seine depressive Mutter Sara, die sich nichts sehnlicher wünscht, als ins Fernsehen zu kommen, begleitet. Doch jegliche anfängliche Träume der Protagonisten werden durch den Drogenkonsum, aber auch durch die Macht der Medien und der Gesellschaft, personifiziert durch die direkte Nachbarschaft und die Freunde der Figuren, zunehmend erschüttert und schließlich komplett vernichtet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 10 / 10, Drama, Filmreview | 2 Kommentare