Archiv der Kategorie: 6.5 / 10

Sunshine (2007)

Man braucht lediglich die phantastisch kolorierende, atmosphärisch eintauchende Hymne von John Murphy ‚Adagio In D Minor‘ in die Ohren strömen zu lassen, dann fühlt man es: Hier soll etwas Episches geschehen, etwas der Welt so Fernes und doch so Nahes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Abenteuer, Drama, Filmreview, Science-Fiction | Kommentar hinterlassen

Kidnapped (2010)

Es ist gut, dass es solche Filme wie den spanischen Thriller „Secuestrados“ gibt. Nicht etwa, weil die Welt auf einen weiteren Film mit dem innovativen, absolut verwechslungssicheren deutschen Titel „Kidnapped“ gewartet hätte, in dem eine Familie überfallen und gequält wird, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Drama, Filmreview, Horror, Thriller | 1 Kommentar

Source Code (2011)

Sneak! „Source Code“ ist definitiv eine interessante und spannende Zeitschleifen-Variante, eine „Und täglich grüßt das Murmeltier“-Version mit Thrill. Und mit Jake Gyllenhaal statt Nager. Mr Rehauge sieht ja auch ein wenig schnuckeliger aus als Bill Murray. Das muss man dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Action, Filmreview, Sneak!, Thriller | Kommentar hinterlassen

Le Mac – Doppelt knallts besser (2010)

Sneak-Nachlieferung! Süß! ‚Das doppelte Lottchen‘ im Guy-Ritchie-Gewand. (ok, fast!) Eine verspielte Inszenierung, gar nicht mal so französisch, auf Stil getrimmt, auf Kurzweil ausgelegt. Jedoch erfordert Kurzweil im Genre der Gangsterkomödie mehr als nur Verwechslungsgeplänkel. Ein Hit entsteht bei gezieltem, überspitztem, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Action, Filmreview, Gangsterfilm, Komödie, Sneak! | Kommentar hinterlassen

Scream 4 (2011)

Mehr aus Nostalgie als aus wirklichem Interesse steckte ich gestern kurzerhand dem geldgierigen Kinobesitzer 8 Tacken in den Rachen, um die Wiederbelebung desjenigen Franchises zu sehen, der mein Interesse am Horrorfilm in meiner frühen Jugend aufkeimen ließ. Ohne dass ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Filmreview, Horror, Komödie, Thriller | 1 Kommentar

Enter the Void (2009)

Eins vorweg: „Enter the Void“ ist ein berauschender, visuell umwerfender, soghafter Trip. Zumindest in den ersten anderthalb Stunden. In den folgenden 70 (!) Minuten wird dem Zuschauer einmal mehr Regisseur Gaspar Noés größtes Manko zuteil: Er interessiert sich nicht für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Drama, Filmreview | Kommentar hinterlassen

Leaving Las Vegas – A Love Story (1995)

Mit einer trüben Starre im Kopf flimmert vor meinem geistigen Auge wieder und wieder der Abspann hinauf bzw. hinunter. – Tatsächlich fehlen mir die geistreichen Worte in diesem Augenblick, obwohl ich nicht von mir behaupten könnte wirklich begeistert zu sein. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 6.5 / 10, Drama, Filmkritik, Romanze | 2 Kommentare